50 Jahre Stadtmagazin Bad Aachen
Bad Aachen - Das Stadtmagazin mit Durchblick

BAD AACHEN ePaper

Titel Februar 2018

Sounds of America

Neue Blickwinkel auf Musik und ihre Schöpfer zu öffnen: Diese Idee liegt dem Projekt Wort trifft Musik zugrunde. Seit 2001 unternimmt der Pianist und Initiator Sebastian Knauer (Foto) mit renommierten Gästen auf der Bühne und faszinierten Besuchern im Ballsaal des Alten Kurhauses eine Reise durch verschiedene Musikwelten.

Nach Stationen bei Frédéric Chopin, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und vielen anderen gelangt Wort trifft Musik jetzt in Übersee an: bei Leonard Bernstein. Dessen Geburtstag jährt sich zum 100. Mal, was Sebastian Knauer zum Anlass nimmt, sein Solo-Programm America ganz dem 1990 verstorbenen Komponisten zu widmen.

Der musikalische Trip führt in die Neue Welt und präsentiert Werke der Väter des American Way of Sound ebenso wie Gedanken, Worte und Briefe, die damit verknüpft sind. Los geht's am Samstag, 24. Februar, 20 Uhr.

Heiraten in Aachen

Location finden, Kleid oder Anzug aus den unübersichtlichen Kollektionen zahlreicher Hersteller aussuchen, Einladungen verfassen, Fotografen, Filmer, Entertainer buchen und, und, und: Paare, die Ja zueinander sagen und das mit Freunden und Verwandten feiern wollen, müssen an ganz viele Dinge denken.

Die Suche nach Ansprechpartnern können sie sich sparen, wenn sie jüngst die Messe RegioHochzeit besucht haben. Verpasst? Dann schnell zum Standesamt - oder zu einem der Anzeigenpartner von Heiraten in Aachen (Foto). Die 15. Ausgabe der BAD AACHEN-Sonderausgabe wurde  auf der RegioHochzeit vorgestellt und liegt jetzt druckfrisch aus.

Auf 76 Seiten hat die Redaktion alles Wissenswerte zusammengefasst, was Verlobte sicher in den Ehehafen bringt. Im Handtaschenformat liefert das Heft Inspiration und ist immer dabei. Und das Beste: Es ist kostenlos zu haben!

Ausflug ins Museum

In der Region kommt auch nach Karnevalsende keine Langeweile auf - den vielen Zielen für Kulturinteressierte sei Dank. Ein Konzert oder eine Lesung zu besuchen, durchs Museum zu schlendern, erweitert den Horizont ebenso wie es es die Laune hebt. BAD AACHEN hat hier viele Kulturtipps.

Ein weiterer führt nach Monschau, wo das KuK 132 Fotoarbeiten von Jessica Lange zeigt. Sechs Oscar-Nominierungen unterstreichen ihr Können als Schauspielerin, zwei Mal erhielt sie die höchste Auszeichnung der Filmwelt. Was viele nicht wissen: Die 68-Jährige ist allerdings nicht nur vor, sondern auch hinter der Linse begnadet.

Die Ausstellung Unseen eröffnet am Sonntag, 18. Februar, 12 Uhr, die Saison für das Kunst- und Kulturzentrum der Städteregion und bleibt bis 8. April zu sehen. Es folgen vier weitere hochkarätige Ausstellungen mit sehr unterschiedlicher Thematik.

 

BAD AACHEN-NEWS

TIPPS DER REDAKTION

Februar 2018 Carnevale

Don Giovanni: Frauenheld im Jagdfieber

Was für ein Opernstoff, was für ein merkwürdiger Titelheld: Wolfgang Amadeus Mozarts Oper Don Giovanni ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Der Protagonist ist alles andere als liebenswürdig: Er ist ein Frauenheld, der größte aller Zeiten, dem es nur um die erfolgreiche Jagd, den Kick des Augenblicks geht. Und dabei sind ihm alle Mittel recht...

Regie bei der Aachener Neuinszenierung, die am Tulpensonntag Premiere gefeiert hat und nun bis Samstag, 7. Juli, in zahlreichen Aufführungen zu erleben ist, führt Joan Anton Rechi, die musikalische Leitung übernimmt Justus Thorau, in der Rolle des Don Giovanni ist Hrólfur Saemondsson zu erleben. "Ich kann gar nicht sagen, welcher Aspekt der Oper mich am meisten fasziniert", sagt Rechi. "Großartig ist die Kombination aus all dem in dieser hervorragenden Art. Man kommt auf eine unglaubliche Weise von einer dramatischen Szene, etwa dem Mord am Komtur, zu einer extrem komischen Szene mit der Register-Arie", sagt er über das Stück, dass er als "so etwas wie einen modernen Thriller" bezeichnet. Und all das eingebettet in die wunderschöne Musik Mozarts: Was für ein Opernstoff!

Weitere Infos finden Interessierte in der aktuellen Ausgabe!

Zum Artikel im Heft




THEMA DES MONATS

Februar 2018

Historische Elf der Jeckerei!

Der rheinische Ureinwohner wird quasi met dr Pappnas jebore. Und auch in Aachen hat der Karneval eine Tradition, die 200 Jahre in die Vergangenheit reicht – Bälle mit Verkleidung gar noch länger. Der Öcher aus dem Westzipfel des Rheinlands ist daher – wie seine Kölner Nachbarn – mit dem Virus Carnevalis infiziert.

BAD AACHEN hat zum besseren Verständnis der bis Aschermittwoch weit verbreiteten Winterinfektion elf Schlagwörter zur hiesigen Narretei zusammengetragen. Lesen und überraschen lassen!

Zum Artikel im Heft



 
 
 
NET AACHEN